Mehrwertsteuer reduzieren statt Abwrackprämie erhöhen!

Hannover, 5. Juni 2009

In der vergangenen Woche hat der Bundestag zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise die Mittel für die Abwrackprämie um weitere 3,5 Milliarden Euro erhöht. Dieser kurzfristige Impuls nutzt vorrangig einem bestimmten Wirtschaftszweig und denen, die sich den Kauf eines Neu- oder Jahreswagens leisten können.

„Statt die Mittel für die Abwrackprämie zu erhöhen, fordern wir eine Reduzierung der Mehrwertsteuer auf Produkte und Dienstleistungen für Kinder. Diese wirkt langfristig und würde Familien spürbar entlasten. Anders als durch eine Subvention beim Neuwagenkauf käme dies auch ärmeren Familien zugute, die mehr Geld für dringend notwendige Anschaffungen zur Verfügung hätten“, so Bernd Heimberg, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände in Niedersachsen (AGF), heute in Hannover.

„Gerade in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten benötigen Familien Unterstützung. Eine Mehrwertsteuerreduzierung ist darüber hinaus ein Zeichen für mehr Familienfreundlichkeit, wie sie die politisch Verantwortlichen immer wieder fordern“, ergänzt der Verbandsvorsitzende. Die Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände fordert die Landesregierung deshalb auf, sich über den Bundesrat für dieses Anliegen einzusetzen. Darüber hinaus sollen sich die neu gewählten Abgeordneten des EU-Parlamentes auf europäischer Ebene für die Reduzierung weiterer kindertypischer Produkte wie Windeln und Babykleidung stark machen.

Die AGF unterstützt eine bundesweite Postkartenaktion zur Reduzierung der Mehrwertsteuer. Die Postkarten sind unter www.ag-familie.de erhältlich. Dort gibt es ab sofort auch die Möglichkeit, sich online und per Mausklick an dieser Aktion zu beteiligen.

Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände in Niedersachsen

Geschäftstelle, Ebhardtstraße 3A, 30159 Hannover
Tel: 0511/3604 - 110, Fax: -130
eMail: geschaeftsstelle@agf-niedersachsen.de

Kontakt und v. i. S. d. P.
Bernd Heimberg, Vorsitzender, Tel: 0511/3604-265
Christine Volland, Geschäftsführerin, Tel: 0511/3604-110