Familienverbände begrüßen Einstieg des Landes in Förderung dritter Fachkräfte in Kita-Gruppen

Hannover, 15. Dezember 2016

Die Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände (AGF) begrüßt den Beschluss der Landesregierung, die dem Land zur Verfügung stehenden Bundesmittel in Höhe von je 60 Mio. € in den nächsten beiden Jahren für die Finanzierung von dritten Fachkräften in Kita-Gruppen zu nutzen und über den Doppelhaushalt 2017/2018 hinaus für weitere Jahre die erforderlichen Finanzmittel bereitzustellen. Damit kommt die Politik dem formulierten eigenen Anspruch einer qualitätsbasierten Bildungs-initiative, die den Namen verdient, ein großes Stück näher. Bernd Heimberg, Vorsitzender der AGF, heute dazu: „Die qualitative Verbesserung ist dringend erforderlich. Bei dem bisherigen Betreuungs-schlüssel von 2:25 Kindern lässt sich eine individuelle Bildungsbegleitung, Förderung und Erziehung von Kindern nicht realisieren, das haben zahlreiche Studien immer wieder bestätigt. Die Kitas stehen zudem durch die Integration zahlreicher Flüchtlingskinder zurzeit vor einer besonderen Herausforderung.“ „Wenn dann auch noch die immer wieder betonte Bildungs- und Erziehungs-partnerschaft mit Eltern umgesetzt werden soll, wird deutlich, dass die jetzt von der Landesregierung getroffene wichtige Entscheidung nur ein Zwischenschritt sein kann“, so Bernd Heimberg weiter.

Die AGF hofft, dass die angekündigte Verstetigung der Finanzausstattung auch über die Landtagswahl hinaus umgesetzt werden kann, denn die Kommunen werden das erforderliche Finanzvolumen nicht aus eigener Kraft aufbringen können.

Auch in Zukunft wird sich die Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände für weitere Verbesserungen bei der öffentlichen Bildung und Erziehung von Kindern und der Unterstützung ihrer Eltern einsetzen. Beispielsweise steht die in der Koalitionsvereinbarung angekündigte Unterstützung des Auf- und Ausbaus von Familienzentren, u.a. aus Kindertageseinrichtungen heraus, noch gänzlich aus.

Kontakt:

Bernd Heimberg, Tel. 0511-3604-265, E-Mail bernd.heimberg@diakonie-nds.de
Christine Volland, Tel. 0511-3604-110, E-Mail geschaeftsstelle@agf-niedersachsen.de